CE-KENNZEICHNUNG Österreich

CE-KENNZEICHNUNG Österreich. Europäische Bauproduktenrichtlinie (BPR, 89/106/EWG)

Die wesentlichen Anforderungen sind

· Mechanische Festigkeit und Standsicherheit
· Brandschutz
· Hygiene, Gesundheit und Umweltschutz
· Nutzungssicherheit
· Schallschutz
· Energieeinsparung und Wärmeschutz
 

Produktnormen

Im Rahmen der Umsetzung der europäischen Bauproduktenrichtlinie sind einige für Fensterbauer relevante Produktnormen umgesetzt worden (man spricht hier von „Harmonisierung“: euoropäische Normen werden national umgesetzt; d.h. entgegenstehende nationale Normen und Zulassungen sind zurückzuziehen, der Wortlaut der europäischen Norm wird übersetzt und inhaltlich voll übernommen). Diese Normen regeln, welche Eigenschaften (Leistungsmerkmale) wie ermittelt und klassifiziert werden, bzw. welche Schwellenwerte ggf. erreicht werden müssen. Solange keine nationalen gesetzlichen Anforderungen bestehen, kann bei einem Merkmal auch „npd“ für „no performance determined“, d.h. „keine Leistung ermittelt“ angegeben werden.
 

Deklaration Leistungsmerkmale

Durch die CE-Kennzeichnung ist der Hersteller in die Lage, eigenverantwortlich die Leistungsmerkmale seiner Fenster bzw. Außentüren anzugeben. Der aufwändige Nachweis mittels Zeugnissen bzw. nationaler Zulassungen im europäischen Wirtschaftsraum (EWR) sowie der Schweiz entfällt damit.

Hier finden Sie auf unserer Website entsprechende Service-Hinweise:

Rat & Tat: allgemeine Informationen zu Bedienung, Pflege und Wartung

Informationen zu Bedienung, Pflege und Wartung für Sonnenschutz

Qualitätsrichtlinien